Dekorative Graphik
Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne Scans oder Fotografien unserer Bücher und Grafiken zu.
 Astronomie  Stand: 18/09/21 14:13 
17AstronomVorbereitungen zu astronomischen Beobachtungen in Brasilien. Holzstich nach F. Keller-Leuzinger, um 1875, 26x17 cm (rückseitig ebenfalls bedruckt)15,--
18Astronomie"Système du Monde". Planeten- und Erdsysteme. Farblithographie mit dem Druck unterlegter Tonplatte bei Ernest Meyer, Paris, um 1865, 27,5x38,5 cm *Mit beiliegendem Text.50,--
19Astrononomische Instrumente.4 Darstellungen auf 1 Blatt. Refraktor der Straßburger Sternwarte. Altazimmt der Straßburger Sternwarte. Heliometer der Sternwarte zu New Haven (Nordamerika). Meridiankreis der Straßburger Sternwarte. Holzstich im Bibliographischen Institut, Leipzig, um 1890, 20x26 cm (Mittelfalte)20,--
20Bewegung der Erde und des Mondes. 4 Tafeln. / AstronomieDie jährliche Bewegung der Erde um die Sonne von einem Puncte betrachtet der nahe an der Ebene der Erdbahn liegt. Die jährliche Bewegung der Erde um die Sonne von einem Puncte betrachtet der oberhalb der Erdbahn liegt. Lichtgestalten und Bewegungen des Mondes. Tägliche Bewegung der Sonne + Jährliche Bewegung der Sonne + Die Bewegung der Erde und des Mondes um die Sonne + Bewegung der Mandsbahn, ihrer Knoten, Finsternisse + Neigung der Mondsbahn gegen die Ekliptik (5 Abb auf 1 Blatt). Stahlstiche von Franz Biller, 1854, je 20x24 cm95,--
21FernrohrGrosser Refraktor des Astrophysikalischen Observatoriums in Potsdam. Holzstich, um 1905, 20x12,5 cm (rückseitig die Abbildung: Grosser Refraktor der Sternwarte Pulkowa) *Linsenfernrohr / Astronomie15,--
22HeliometerDas große Heliometer der Sternwarte am Kap der Guten Hoffnung. Okularende des Heliometerrohrs. 2 Abbildungen auf 1 Blatt. Holzstich, um 1905, 21x12,5 cm (ohne Rückentext) *Das Heliometer ist ein historisches Messinstrument der Astronomie zur präzisen Messung sehr kleiner Winkel. Es war zunächst für die Bestimmung eventueller Schwankungen des Sonnendurchmessers bzw. der lange vermuteten Sonnenabplattung gedacht, wurde dann aber auch zur Durchmesserbestimmung anderer Himmelskörper und für die Abstands- und Positionswinkelmessung von Doppelsternen eingesetzt.20,--
23ObservatoriumDas Astrophysikalische Observatorium bei Potsdam. 4 Abbildungen auf 1 Blatt. Holzstich im Bibliographischen Institut, Leipzig, 1881, 20x25 cm (Mittelfalte, ohne Rückentext)20,--
24ObservatoriumGreenwich Observatory illustrated. 6 Abbildungen auf 1 Blatt. Holzstich von J. R. Brom, um 1875, 30x50 cm (Mittelfalte, rückseitig ebenfalls bedruckt) *Das Royal Greenwich Observatory (RGO; deutsch Königliches Observatorium von Greenwich), das als Arbeitsplatz für die königlichen Hofastronomen erbaut wurde, ag ursprünglich auf einem Hügel im Greenwich Park in Greenwich, London, von wo aus man die Themse sehen kann. (Wikipedia)35,--
25ObservatoriumObservatoires d´amateurs. Vues inérieures. Amateuer-Observatorien, Innenansichten. Holzstich nach Bullard, 1857, 10x15 cm (rückseitig ebenfalls bedruckt)20,--
26SternwarteLick-Sternwarte. Ansicht des Gebäudes und des Teleskops. Holzstich von Obermann auf getöntem Papier, 1893, 17x11 cm (ohne Rückentext) Das Lick-Observatorium ist ein astronomisches Observatorium, das von der University of California betrieben wird. Es befindet sich in einer Höhe von 1300 Metern auf dem Gipfel des Mount Hamilton, nahe der Stadt San Jose, Kalifornien. (Wikipedia=15,--
27SternwarteMeridiankreis der Sternwarte zu Straßburg. Holzstich aus dem Bibliographischen Institut, Leipzig, um 1905, 19,5x12 cm (mit Rückentext)10,--
28TeleskopHerschels Riesentelescop. (Riesenteleskop). Federlithographie, 1837, 21x19 cm (etwas fleckig) *Friedrich Wilhelm Herschel (englisch William Herschel; * 15. November 1738 in Hannover - 25. August 1822 in Slough) war ein aus Deutschland stammender britischer Astronom und Musiker. Herschel erfand eine Alternative zum seitlichen Einblick des Newton-Teleskops, weil seine Spiegel dafür groß genug waren. (Wikipedia)35,--